R&R CGN

Bridging Rhythms


2.–7. Dezember 2015



Orchester- und Marchingbandklänge treffen auf elektronische Beats, urbane Tanzstile auf traditionelle Tänze.

Barış İçin Müzik („Musik für Frieden“) unterrichtet in Istanbul seit zehn Jahren Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringerem Einkommen an Musikinstrumenten. Inzwischen proben dort drei Jugendorchester, eine Bigband und eine Marching-Band. Anfang Dezember begleitete Barış İçin Müzik 20 junge Musiker_innen und Tänzer_innen nach Köln; hier trafen sie auf Jugendliche aus Deutschland. Für viele von ihnen war es die erste internationale Austauscherfahrung.

Im Rahmen des einwöchigen Workshops „Bridging Rhythms“ begegneten sie sich, tauschten sich mit tänzerischen und musikalischen Mitteln aus und erlebten Perspektivwechsel. Gemeinsame Musikstücke und Choreografien wurden entwickelt und ein transkultureller Dialog angeregt.

ROOTS & ROUTES Cologne e. V. konnte als künstlerisches Team Youngung Sebastian Kim a.k.a. Jaekwon (Tanz) und Johannes da-Costa (Musik) gewinnen; dazu kamen Dirigent Özmen Genç und Big-Band-Coach Seçkin Özmutlu aus Istanbul.

Präsentiert wurden die Ergebnisse am 7. Dezember im Arkadaş Theater. Es war ein großartiger, spannender Abend mit Livemusik, elektronischen Beats und verschiedenen Tanzstilen.

Downloads



Pressemitteilung (0.96 MB)
Veranstaltungsflyer (1.79 MB)


Bridging Rhythms war ein Projekt der Deutsch-Türkischen Jugendbrücke in Kooperation mit ROOTS & ROUTES Cologne e. V. und Barış İçin Müzik Vakfı (Music for Peace Foundation).

Das Projekt wurde aus Mitteln des Auswärtigen Amtes finanziert. Mit freundlicher Unterstützung vom Arkadaş Theater, Weltempfänger Hostel und SKM / Lucky’s Haus.