ROOTS & ROUTES Cologne

DeTalks: Zum Projektende erscheint die Arbeitshilfe

Sie befinden sich hier:
Viele Personen stehen in Paaren beisammen und halten Luftballons an ihre Lippen.
Foto © Yves Sanwidi
4. Januar 2021
Nach 28 Monaten endete Silvester 2020 das Projekt „DeTalks – Creative and Inclusive Non-Verbal Education“.

Koordiniert von der Folkuniversitätet Lund/Schweden hatten Organisationen aus Griechenland, Italien, Frankreich, Ungarn und den Niederlanden im Projekt „DeTalks“ gemeinsam mit RRCGN an Methoden und Ansätzen gearbeitet, mit künstlerischen Methoden Sprachlernprozesse von neu zugewanderten Menschen zu unterstützen.

In Köln, Florenz, Larissa, Budapest und Marseille wurden Pilotworkshops umgesetzt, in denen die erarbeiteten Methoden und Ansätze den Praxistest bestehen mussten. Als Ergebnis ist nun eine Arbeitshilfe in allen Sprachen der Partnerschaft sowie auf Englisch erschienen. Die deutschsprachige Version ist auf unserer Publikationsseite zu finden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp