ROOTS & ROUTES Cologne

ROOTS & ROUTES Cologne dreht auf!

Sie befinden sich hier:
banner_kalender
30. September 2021
Neuer Look, neuer Schwung, neue Räume – am 1. Oktober 2021 gibt es Grund zu feiern, und Ihr seid herzlich eingeladen!

Wir freuen uns besonders, dass wir die großartige Soul- und Jazzband „Die Toten Katzen“ (Lille/FR) für ein Gastspiel gewinnen konnten!

Wozu: RRCGN-Relaunch-Event mit Livemusik, Tanz, Screenings und Fingerfood!
Wann: 01.10.2021, 17:00 bis 21:00 (später kommen/früher gehen kein Problem!)
Wo: iJuLa-Raum, Herthastraße 50 (Hinterhof), Köln-Zollstock
Womit: 3G (Immunisierungsnachweis oder maximal 48h alter Test)
Bitte meldet Euch bei info@rrcgn.de an, damit wir die Gesamtzahl der Gäste im Blick haben können und die Corona-Bestimmungen einhalten können.

20 Jahre ist es her, dass Rotterdam 2001 europäische Kulturhauptstadt war – und dabei ein kleines lokales Projekt geboren wurde: ROOTS & ROUTES!
2006, vor 15 Jahren, rockte das erste internationale ROOTS & ROUTES Projekt in Köln gleich die Hauptbühne des Summerjam-Festivals.
Im Herbst 2014, vor 7 Jahren, starteten die beiden ersten Projekte des neugegründeten Vereins ROOTS & ROUTES Cologne (RRCGN).
Zeit für einen Blick zurück, einen Blick nach vorn und einen Tapetenwechsel!

Am 1. Oktober wollen wir mit Euch 20 Jahre ROOTS & ROUTES und 7 Jahre RRCGN-Projekte feiern. Und bei der Gelegenheit unsere Website und Öffentlichkeitsarbeit relaunchen: Das neue Logo zeigt drei stilisierte Drehregler, mehr und mehr aufgedreht – wir unterstützen junge Künstler*innen dabei, gehört zu werden, und drehen die Lautstärke hoch! Der neue Claim „createxchange“ fokussiert den Kern der RRCGN-Arbeit: Räume für kreativen Austausch schaffen – ob auf internationalen Jugendbegegnungen, oder seit neuestem in unserem intersektionalen Jugend-Kreativlabor (iJuLa) in Zollstock. Was bleibt, ist der Vereinsname, der rote Farbton, den ROOTS & ROUTES seit 20 Jahren im Logo führt – und natürlich unser internationales Netzwerk!

Dazu gehören Kölner Partnerstädte wie Lille: Dorther kommt Freddy Chattuais, der von 2013 bis ’15 an verschiedenen ROOTS & ROUTES Projekten teilnahm. Mit seiner Band „Die Toten Katzen“ wird er den Abend mit Livemusik bereichern – am Piano dabei: Maximien Aldebert (inzwischen Florenz), Musikcoach bei einigen RRCGN-Projekten.

Weitere musikalische Beiträge kommen von der fantastischen Newcomerband „Die Horsecocks“, deren Mitglieder im iJuLa-Jugendkuratorium aktiv sind, und von RRCGN-Teammitglied Mehregan Behrouz, die 2008 als Sängerin am allerersten „The ROOTS & ROUTES Experience“-Projekt teilnahm. Außerdem freuen wir uns auf eine Tanzperformance von Enting Zhang und Ha Duong mit einem Duett aus ihrem Stück „Revive“.

Wir freuen uns auf einen schönen Nachmittag und Abend mit Euch!

Liebe Grüße

Janna, Mehregan, Tim, Yves & Sascha

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp