ROOTS & ROUTES Cologne

ROOTS & ROUTES dreifach preisgekrönt

Sie befinden sich hier:
Viele Menschen stehen auf einer Bühne und halten gelbe Rosen in den Händen. Einige Personen umarmen sich. Foto © Andrä Klaukien
Foto © Andrä Klaukien
1. September 2021
Gleich drei Preise für ROOTS & ROUTES gab es in den letzten Wochen: Einen beim NRW-Wettbewerb „Europa bei uns zuhause“, zwei beim Jugendkulturpreis NRW.

Beim Wettbewerb „Europa bei uns zuhause“ wurde das Konzept des für November geplanten RRCGN-Projekts „Future Lab Young Europe 2021“ (#FLYE21) mit einem Preisgeld von 5.000 € ausgezeichnet, zur Verwendung bei der Projektumsetzung. Die internationale Begegnung auf der Nordseeinsel Baltrum wird rund 35 junge Künstler*innen aus 7 Ländern zu einer zweiwöchigen kreativen Austauschphase zusammenbringen. Informationen zum Vorläuferprojekt #FLYE19 gibt es hier, eine Liste aller „Europa bei uns zuhause“-Sieger 2021 gibt es hier.

Gleich zwei Preise regnete es beim Jugend.Kultur.Preis NRW 2021 für unsere langjährigen Partner vom KREA Jugendclub Bergisch Gladbach: Einen young.europe.award (2019 hatte RRCGN einen für unser Projekt RRXP19 gewonnen) und einen zweiten Preis im allgemeinen Wettbewerb, beide für Kooperationsprojekte mit RRCGN: Die Herbstferien-Workshopwochen „ROOTS & ROUTES goes Bergisch Gladbach“ der Jahre 2018 und 2019. Die Pressemitteilung zur Preisvergabe gibt es hier.

2018 hatte die Workshopwoche anlässlich des 10. Jubiläums erstmals als internationale Begegnung stattgefunden. RRCGN unterstützte die Antragstellung des Projekts unter dem Motto „Who am I? – Young Artists for an Inclusive Society“; vermittelte Partner aus dem ROOTS & ROUTES Netzwerk, die dann Teilnehmende entsandten (GAIN Liverpool und ROOTS & ROUTES Rotterdam); und war auch an der Durchführung durchgehend beteiligt.

2019 fand die „ROOTS & ROUTES goes Bergisch Gladbach“-Workshopwoche unter dem Motto „HipHop für Menschenrechte“ statt, ebenfalls in Kooperation mit RRCGN. Da das 2018er-Projekt bereits beim bundesweiten Wettbewerb „Rauskommen! Der Jugendkunstschuleffekt“ einen ersten Preis gewonnen hatte, konnten mit dem Preisgeld wieder einzelne Teilnehmende aus Liverpool und Rotterdam eingeladen werden; die Mehrheit der Teilnehmenden kam aber wieder wie in den Jahren vor 2018 aus Bergisch Gladbach und Köln.

Der Krea-Jugendclub ist ebenso wie RRCGN Mitglied der ROOTS & ROUTES International Association.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp