ROOTS & ROUTES Cologne

iJuLa-Jugendkuratorium

Sie befinden sich hier:
Eine Person steht vor der iJuLa-Theke.
Foto © Yves Sanwidi
10. Juli 2021
Im iJuLa-Kuratorium können Menschen zwischen 16 und 27, die an intersektionalen und an queeren Themen interessiert sind, mitmachen und das Programm im iJuLa-Raum mitgestalten.

Am 2. Juli 2021 eröffnete in der Herthastraße 50 in Köln-Zollstock das erste Kreativlabor im Projekt „iJuLa – intersektionale Jugendlabore im Veedel“. Hier können interessierte Jugendliche und junge Erwachsene künstlerisch an intersektionalen Themen arbeiten kann: An sexueller und geschlechtlicher Vielfalt/Queerness, Rassismus, dem intersektionalen Zusammenwirken von Diskriminierungsformen …

Das iJuLa-Projekt wird seit Juni 2020 von einer Gruppe von derzeit knapp 30 jungen Künstler*innen begleitet: Dem iJuLa-Kuratorium. Diese Gruppe plant mit, wie der Raum aussieht und was drinnen passiert. Wenn Du mitmachen möchtest, komm gerne einfach mal in den Raum und lern uns kennen; Du kannst zum Beispiel erstmal in einer Projektgruppe mitmachen, und dann später Mitglied im iJuLa-Kuratorium werden.

Bei Fragen kannst Du Dich auch gerne an unser Team wenden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp