Sie befinden sich hier:

Sci-fi: Self Care Interaction For community Intelligence

17. Juli 2022 – 28. Juli 2022

Im Projekt „Sci-Fi“ werden 30 junge Menschen aus 6 verschiedenen Ländern in Larissa, Griechenland in einem internationalen künstlerischen Projekt zusammenkommen um sich gegenseitig zu empowern, ihre eigenen Positionen in globalen Strukturen zu reflektieren und gemeinsam künstlerisch zu experimentieren.

Foto © Giannis Chatziantoniou

Die europäischen, demokratischen Gesellschaften sehen sich heute mit einer doppelten sozialen Krise konfrontiert: Einerseits erstarken traurigerweise populistische, einwanderungsfeindliche, frauenfeindliche und queerfeindliche Theorien und  daraus resultierende Gewalttaten; Gleichzeitig bedeutete die Pandemie Bevölkerungen vielerorts, sich von sozialen Interaktionen, Gruppenaktivitäten und Begegnungen fernzuhalten, und entzog Einzelne gewaltsam den natürlichen alltäglichen Abläufen, in denen wir uns mit gruppendynamischen Prozessen auseinandersetzen.

In diesem Projekt werden junge Künstler*innen aus ganz Europa deswegen in Larissa gemeinsam in kreativen Austausch kommen – was ist weggefallen, was kann ersetzt oder neu gedacht werden?

Wie kann Selbstfürsorge auf Gemeinschaftsfürsorge ausgeweitet werden, welche Privilegien können durch eine gemeinsame Reflektion erkannt, und wie können diese geteilt werden?

Dies und mehr gilt es in diesem Projekt herauszufinden.

Termine

Jun 27
All day
Projekt: The ROOTS & ROUTES Experience 2022
Jul 12
19:00 - 21:00
Momentum Expansion: The ROOTS & ROUTES Experience 2022
Jul 13
19:00 - 21:00
Momentum Expansion: The ROOTS & ROUTES Experience 2022

Galerie

Förderung

Sci-Fi22 ist ein Kooperationsprojekt von RRCGN und SMouTh (Synergy of Music Theater in Larissa, Griecheland) und wird gefördert vom EU-Programm Erasmus+ (Jugend) gefördert; weitere Unterstützung erfährt das Projekt durch die Grundförderung der Stadt Köln für RRCGN als kulturpädagogische Facheinrichtung.