Sie befinden sich hier:
iJuLa – intersektionale Jugendlabore im Veedel
Mit Kunst neue Räume schaffen: Für ein buntes Köln für uns alle. Von 2020 bis 2024 läuft das iJuLa-Projekt, das erste PopUp-Kreativlabor hat im Juli 2021 in der Herthastraße in Zollstock eröffnet!
MEHR INFOS
#RRXP – The ROOTS & ROUTES Experience
Künstler*innen aus 6 bis 10 Ländern. Zwei Wochen gemeinsames Entwickeln von Ideen, Musikstücken, Szenen. Eine gemeinsame transdisziplinäre Inszenierung. Mach mit!
MEHR INFOS
RRCGN Baltrum-Projekte
Jedes Jahr im November fahren wir mit jungen Künstler*innen aus mehreren Ländern auf die Nordseeinsel Baltrum. Zwischen Dünen, Sturm und Sandstrand entstehen in Kleingruppen spannende künstlerische Projekte.
MEHR INFOS
Voriger
Nächster

Creation Potluck

Dieses Projekt in Salzburg im August 2022 soll junge Künstler*innen (im Alter von 18 bis 30 Jahren) aus 5 verschiedenen europäischen Ländern für Kollaboration über die Grenzen einzelner Kunstformen hinweg zusammenbringen.

Mehrere Menschen sitzen am Strand in Griechenland, hinter ihnen die Wellen

Sci-Fi 22

Im Projekt „Sci-Fi: Self Care Interaction For community Intelligence“ werden 30 junge Menschen aus 6 verschiedenen Ländern in Larissa, Griechenland in einem internationalen künstlerischen Projekt zusammenkommen um sich gegenseitig zu empowern, ihre eigenen Positionen in globalen Strukturen zu reflektieren und gemeinsam künstlerisch zu experimentieren.

Mehrere Menschen stehen auf einer Bühne und singen zusammen. Einer Person mit blauem Kleid hat ein Mikrofon in der Hand. Eine weitere Person mit blauem Kleid tanzt dazu. Foto © Nora Schwarz _ Nora Mangu Photography

The ROOTS & ROUTES Experience 2022

Eine Gruppe junger Künstler*innen aus verschiedenen Ländern entwickeln bei der ROOTS & ROUTES Experience zwei Wochen lang gemeinsam eine interdisziplinäre Bühnenperformance, gecoacht von professionellen Künstler*innen.

Vier Personen gehen einen Weg entlang. Links und Rechts sind wiese und Dünen, im Hintergrund ist ein Gebäude. Foto: Rebecca Lena

Baltrum

Seitdem die allererste von RRCGN organisierte internationale Begegnung im November 2014 auf die Nordseeinsel Baltrum führte, sind wir fast jedes Jahr hier: Zwischen Sandstrand, Herbststürmen und Wattenmeer arbeiten junge Künstler*innen in international gemischten Kleingruppen an gemeinsamen thematischen Produktionen.